Mithilfe von Schadsoftware (auch Erpressungstrojaner, Erpressungssoftware, Krypto- oder Verschlüsselungstrojaner) werden Computer gesperrt, um dann Lösegeld für die Freischaltung zu erpressen. Aufgrund der schnellen und einfachen Handhabe sind sie bei Cyber-Kriminellen sehr beliebt. Anstieg erfasster Fälle seit 2015 um etwa 165 %.